Herzlich willkommen,

auf der Internetseite unserer Schule. Auf den folgenden Seiten bekommen Sie alle Informationen und Neuigkeiten rund um die Städtische Gesamtschule Stolberg (SGS)

Unsere Schule wurde zum Schuljahr 2012/13 als vierzügige Gesamtschule gegründet. Unsere 545 Schüler und Schülerinnen werden von 50 Kolleginnen und Kollegen unterrichtet. Im Rahmen der Inklusion werden bei uns auch Schüler/innen im Gemeinsamen Lernen (GL) aufgenommen, die durch Sonderpädagogen und Sonderpädagoginnen zusätzlich betreut werden.

Unser Schulgebäude wurde innen und außen umfassend saniert. Alle Klassen- und Fachräume sind neu und modern ausgestattet. Jeder Klassenraum und die NW-Räume verfügen neben der klassischen Tafel auch über ein interaktives Smartboard. Das Gebäude am Sperberweg ist mit den jetzt vorhandenen Jahrgängen 5-7 ausgelastet. Ab dem letzten Schuljahr ist der  8. Jahrgang  in das Gebäude an der Walther-Dobbelmann-Straße gewechselt, das z.Z. auch noch von der Realschule 1 genutzt wird.

Auf unseren Internetseiten möchten wir Ihnen einen umfassenden Überblick über unsere Schule geben.

Helge Pipoh
Schulleiter

Anschrift >>

Sperberweg 1

(Jahrgänge 5-7)
52223 Stolberg

 

Walther-Dobbelmann-Straße 5

(Jahrgang 8)

52223 Stolberg
Tel: 02402/9977510
Fax: 02402/99775140
info@gesamtschule-stolberg.de


Termine >>

27.09.16, Schulpflegschaft

24./25.10, Sexualprojekttage 6. Jg.

26.10.16, Schülerrat

02.11.16, Ausflug Neandertal 5. Jg.

02.11.16, Schulkonferenz

08.11.16, Pädagogischer Ganztag

23.11.16, Elternsprechtag

03.12.16, Tag der öffenen Tür

weitere Termine...

Krankheitsfall?>>

Informationen und Bestimmungen für den Krankheitsfall finden Sie HIER.


Aktuelles

Apfelpflücken in der Obstwiese!

Wie im letzten Jahr waren auch dieses Jahr die Obstpflücker im Gedautal unterwegs. Am Donnerstag, 22.09. pflückten und sammelten die Schüler und Schülerinnen mit tatkräftiger Unterstützung von Frau Podborny bei Sonnenschein einen ganzen Anhänger voller Obst. Trotz dieser 490kg Äpfel sind noch viele Früchte auf den Bäumen. So werden die fleißigen Helfer und Helferinnen am 6.Oktober erneut zur Obstwiese gehen.

 

Wir freuen uns schon auf den leckeren Saft aus frischen, ungespritzten und selbst gesammelten Äpfeln!

 

Besuch im JuLab, dem Schülerlabor des Forschungszentrums Jülich

In der vergangenen Woche besuchten unsere beiden Wahlpflichtgruppen Naturwissenschaften des 6.Jahrgangs das Schülerlabor des Forschungszentrums Jülich zum Thema Boden.

 

Nach einer Einführung wurde gemeinsam für die Untersuchungen Waldboden, aufgeschütteter Boden und Laubstreu geholt.

 

Danach konnte an verschiedenen Stationen im Labor der Boden intensiv erforscht werden- selbstverständlich mit Laborkittel und Schutzbrille.

Neubau des Außengeländes an der Walther-Dobbelmannstraße schreitet voran! 338.000 Euro investiert.

Am Fuß der Treppe entsteht eine asphaltierte Freifläche für Bewegung
Am Fuß der Treppe entsteht eine asphaltierte Freifläche für Bewegung
Das Außengelände der Gesamtschule an der Walther-Dobbelmann-Straße wird aktuell neu gestaltet.

 

Auf einer Fläche von 3000 Quadratmetern wird der alte Pausenhof und die Nebenflächen in einen attraktiven Treffpunkt für die Schülerinnen und Schüler verwandelt.

Vor allem höhere Jahrgangsstufen sollen hier demnächst eine Fläche vorfinden, wo sie zwischen den Unterrichtsstunden ausspannen können. Hier sollen aber auch Bewegung und Kommunikation ermöglicht werden. Außerdem wird das Gelände behindertengerecht gestaltet.

So sieht der Entwurf aus. Im Mittelpunkt des Geländes steht die große Treppenanlage. Die Fläche rechts im Bild (mit Mini-Spielfeld) wird jedoch für einen möglichen Anbau frei gehalten.
So sieht der Entwurf aus. Im Mittelpunkt des Geländes steht die große Treppenanlage. Die Fläche rechts im Bild (mit Mini-Spielfeld) wird jedoch für einen möglichen Anbau frei gehalten.

Das Schulgelände liegt in einem Hang. Außerdem sind Einzelflächen derzeit voneinander getrennt. Ein modernes Erscheinungsbild und eine zugleich mehrfach nutzbare Treppe müssen her.

Blickfang soll diese große, unterteilte Treppenanlage werden. Sie soll die verschiedenen Ebenen des Schulgeländes verbinden. Auf den Stufen soll sich künftig das Leben außerhalb des Unterrichts abspielen. Sie werden so gestaltet, dass sie als Sitzgelegenheit und Treffpunkt zum Gedankenaustausch einladen. Geplant sind jedoch auch Nebenflächen, auf denen weitere Sitzelemente und Tischtennisplatten aufgestellt werden können. Haben Schüler und Lehrer das Gebäude verlassen und die Treppenstufen hinter sich gebracht, gelangen sie auf eine asphaltierte Fläche, die der Bewegung vorbehalten sein soll. Hier kann man mit dem Skateboard entlang flitzen, aber auch zur Auflockerung einige Turnübungen machen.

 

Nach Errichtung der großen Freitreppe könnte man auf der Fläche am Fuße eine Leinwand entrollen und das ganze Areal im Sommer als Open Air-Kino nutzen. Und noch eines ist klar: Die Schülerinnen und Schüler werden später an der Gestaltung von Wänden und weiteren Einzeiheiten mitwirken können.