Unser  Girls‘ and Boys‘ Day! Viel Spaß und Freude für die Mädchen und Jungs an der Gesamtschule...

Bei schönstem Sonnenschein und bester Laune von Schülern und Lehrern fand unser Zukunftstag in der Gesamtschule Stolberg statt. Getrennt nach Geschlechtern und Jahrgängen gab es ein Programm, welches im Hinblick auf Rollenklischees sensibilisieren sollte.

"Wie wird der Spiegel richtig sauber?"
"Wie wird der Spiegel richtig sauber?"

5er Jahrgang
Eine Unterrichtseinheit in Kombination mit den Filmen „Kick it like Beckham“ und „Billy Elliot“ hatte die Aufgabe die Mädchen und Jungen dieses Jahrgangs für eine untypische Identitätsfindung zu sensibilisieren. Deshalb spielten auch im Anschluss die Mädchen des 5. Jahrgangs Fußball und  bekamen eine Trainingseinheit zum „Kicken und Passen“ von Fußballtrainern unserer Schule. Die Jungs tanzten den Gangnam-Style, der Schulhof wurde zum Tanzstudio und sie erlernten in einem Blitzkurs von ihren Sportlehrern eine ausgefallene Choreografie. Es wurde geschwitzt und geübt, bis das Ergebnis am Ende des Schultages von allen Mitschülern/innen begeistert beklatscht werden konnte.


6er Jahrgang
Das männliche Geschlecht des 6. Jahrgangs hatte viel Spaß im Haushaltparcours: Knöpfe annähen, Spiegel/Fenster putzen, Betten beziehen und Hemden bügeln standen auf dem Programm. So wurde - ohne Verbrennungen am Leib und auf dem Hemd zu verursachen - die eine Falte heraus und manche auch wieder hineingebügelt. Es wurde viel gelacht und gestaunt. Zitat eines verzweifelten Jungen: „Das wird meine Frau nie machen müssen!“. Die erfreute Lehrerin fragte: „Ja, machst du das dann für sie?“  Antwort des Schülers: „Nee, wir kaufen Neue!“

Für die entsprechenden Waschgänge wurde im Anschluss Wäsche sortiert, Lebensmittel in den Kühlschrank geräumt und der Tisch ansprechend und liebevoll gedeckt. 


Die 6er Mädels fragten sich bei typischen "Männer-Tätigkeiten", warum „die Eiche am Ende doch umfällt“, warum ein einfacher Esslöffel einen Glockenklang in den eigenen Ohren erzeugen kann oder gar, wie einfachste Informationen und Zahlenkombinationen entschlüsselt werden können. In den vier angebotenen Teilbereichen Naturwissenschaften, Informatik, Handwerk und Technik konnte experimentiert, ausprobiert, gebastelt und gesägt werden. Beliebt war das Herstellen von Grillzangen und von kleinen Portmonees aus Milch- oder Safttüten. Alle waren mit Eifer und Ehrgeiz bei der Sache, sodass dieses außerordentliche Programm sicherlich im Sinne der Gleichberechtigung Spuren hinterlassen wird. 

7er Jahrgang
Der 7. Jahrgang probierte sich erstmalig in Stolberger Firmen und Unternehmen aus. Die Mädchen schnupperten in klassische Männerberufe, die Jungen dementsprechend in typisch weibliche Tätigkeitsfelder. Auch hier ist ein erweiternder Einblick in unterschiedliche Berufsfelder gewonnen worden.


Wir danken allen Schülern und Schülerinnen, Kollegen und Kolleginnen für diesen schönen Tag und freuen uns schon auf das nächste Jahr!